Martin Schörle, Jahrgang 1960, arbeitet in Hamburg als Verwaltungsbeamter. Das erklärt die Thematik des Stücks, für das der ganz normale „nichtalltägliche“ Wahnsinn im Büro – oft schon „real“ Satire in ihrer reinsten Form – die Situationen lieferte.

 

Mit einer Lesung aus seinem Stück war er am 29. April 2008 bei dem Autorenwettbewerb "Perlen vor die Säue" im Literaturhaus Hamburg erfolgreich (2. Platz von acht Finalteilnehmern aus insgesamt rund 100 eingereichten Beiträgen).
Das Stück wurde außerdem am 13. September 2008 im Rahmen der "Hamburger Theaternacht" als offizieller Beitrag des "Hamburger Sprechwerks" von "Caveman" Erik Schäffler am zentralen Veranstaltungsort am Jungfernstieg auszugsweise gelesen.

 

Martin Schörle ist auch als BusinessComedy-Autor tätig.

 

Sein Stück "Klassentreffen" wurde im Finale von "Stücke Schießen - Neue Dramatik. Neue Autoren. Neue Theatertexte." der Theater Liga vom Publikum zum Gewinnertext gekürt.

Anzeige # 
Stücktitel
Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten